FIfFKon22

Aaron Lye

Aaron Lye hat in Theoretischer Informatik promoviert und ist seit vielen
Jahren im FIfF aktiv.

  • NATO-Manöver im Cyberraum
Andrew Sutjahjo

During his masters in Neuroscience, Andrew started up an NGO and tried to build an orphanage in Kenya. Two years in, he failed and vowed to build up his skillset and network to try to do good again once he had more experience. He has since then worked as a data scientist at consultancies, scale-ups and start-ups, specializing in Search and Recommendation Systems. After seeing how much more impact we can have with data, he switched from building orphanages to building models for good both as a data science consultant and chair of Stichting Correlaid Netherlands. This past year, he has been building Phoenix, an open source social media listening platform to empower local peacebuilders in their peacebuilding efforts.

  • Peacebuilding in the digital era
Benjamin Kees
  • FIfF-Jahresrückblick
Davar M. Abdulla

Davar Mohammad is a Kurdish journalist based in Iraq’s Kurdistan Region. With a great interest in social media analysis, he also closely follows local media for identifying dis/misinformation in the digital sphere. He has been part of a six-month-long pilot project intended to identify, map, analyze, and intervene in a pressing social media issue in Iraq. He also closely follows Iraqi social media platforms for dis/misinformation.

  • Peacebuilding in the digital era
DJ benks

.

  • Bunte Bar, Lounge & Musik
  • Bunte Bar, Lounge & Musik
DJ Nils

.

  • Bunte Bar, Lounge & Musik
Hans-Jörg Kreowski
  • Workshop Krieg & KI
Josua Schneider

.

  • Gesellschaftliche Voraussetzungen für Frieden
Julia Neidhardt

Julia Neidhardt ist Forscherin an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Wien. Zuvor war sie Gastwissenschafterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, an der Northwestern University, USA, und an der Universität Genf, Schweiz. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Recommender Systeme, Web- und Social-Media-Analytics sowie Digitaler Humanismus. Ihre Forschung wird bei hoch angesehenen Konferenzen und in renommierten Journalen veröffentlicht, darunter Nature Human Behaviour. Sie wird regelmäßig zu Vorträgen rund um ihre Forschung eingeladen, unter anderem zu der Oxford Women in Computer Science - Distinguished Speaker Series an der Universität Oxford. Sie ist Research Track Chair der ACM UMAP 2023 Konferenz und Mitorganisatorin einer Reihe von Workshops und Konferenzen. Julia Neidhardt ist Teil der Digital Humanismus Initiative (https://dighum.ec.tuwien.ac.at) und Vorstandsmitglied des Center for Artificial Intelligence and Machine Learning (CAIML) an der TU Wien (http://caiml.org/). Sie leitet das 2022 eingerichtete Christian Doppler Labor für Recommender Systeme (https://recsys-lab.at/).

  • Bildung für den Frieden in einer digitalisierten Welt
Mathias John

Dr. Mathias John, Jahrgang 1957, arbeitet seit 1980 ehrenamtlich bei Amnesty. Er ist Sprecher der Koordinationsgruppe Wirtschaft, Rüstung und Menschenrechte und war von 2015 bis 2021 im Vorstand von Amnesty International Deutschland zuständig für Länder- und Themenarbeit.
Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die Untersuchung von Auswirkungen von Rüstungstransfers einschließlich Dual Use-Exporten auf die Menschenrechte. Als Rüstungsexperte hat Mathias John an zahlreichen Untersuchungen und Berichten von Amnesty International mitgearbeitet und in Deutschland maßgeblich die erfolgreiche Kampagne für den internationalen Waffenhandelsvertrag begleitet.
Im Bereich menschenrechtliche Unternehmensverantwortung begleitet Mathias John die nationale und internationale Diskussion um verbindliche Regeln und menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang der Wertschöpfungsketten intensiv seit Anfang der 90er Jahre. Schwerpunkt sind dabei Verantwortung von Wirtschaftsunternehmen für Menschenrechte, (Ressourcen)Konflikte und wirtschaftliche Aktivitäten sowie die aktuellen Kampagnen für wirksame Lieferkettengesetze auf nationaler und internationaler Ebene.

  • Unternehmen und Krieg – Wirtschaftliche Akteure als Teil des Problems oder als Teil der Lösung?
Melanie Hussak

.

  • Bildung für den Frieden in einer digitalisierten Welt
Melanie Stilz
  • Bildung für den Frieden in einer digitalisierten Welt
Ostberlin Androgyn
  • Ostberlin Androgyn
pau

-

  • FIfF-Jahresrückblick
Rainer Rehak
  • Verleihung Weizenbaum-Preise
  • FIfF-Jahresrückblick
Sebastian Stoppe

Sebastian Stoppe ist Medienwissenschaftler und Projektmanager und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätsbibliothek Leipzig. Er studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft, Politikwissenschaft und Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Leipzig und wurde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg über Star Trek als politische Utopie promoviert. Er hat mehrere Arbeiten zu Star Trek, anderen Fernseh- und Filmstudien, insbesondere zur Filmmusik, und zur Computerspielforschung veröffentlicht. Im Sommer 2022 erschien von ihm die überarbeitete englische Fassung seiner Dissertation Is Star Trek Utopia? Investigating a Perfect Future bei McFarland & Company Publishers. Website: www.sebastian-stoppe.de

Fotocredit © Katarina Werneburg

  • Star Trek: eine friedliche Zukunft?
Silke Chorus

Dr. Silke Chorus begleitet als Coach und Trainerin Transformationsprozesse von Einzelpersonen
und Organisationen. Ein besonderer Fokus ihrer Arbeit ist das Training von emotionalen und
kommunikativen Kompetenzen. Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein zentrales Fundament ihrer
Arbeit.

  • https://www.silke-chorus.com
  • Gewaltfreie Kommunikation und friedliche Konfliktlösung (Durchgang I)
  • Gewaltfreie Kommunikation und friedliche Konfliktlösung (Durchgang II)
Sylke Gruhnwald

Sylke Gruhnwald recherchiert in Deutschland, Polen und in der Ukraine, interviewt alte und neue Anons, spricht mit Programmiererinnen und Soldaten, mit Aktivistinnen und Oppositionellen über die Gewaltform der Gegenwart, die zu eskalieren droht.

  • Cyber war and peace: über die Gewaltform der Gegenwart
Team Geil

Das Küchenkollektiv unseres Magensvertrauens, "Team Geil", wird auf dieser FIfFkon für uns im Topf rühren. "Team Geil" kocht vegan und extrem lecker, den Namen haben sie sich nicht selbst gegeben

  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Mittagessen
Thea Riebe

Thea Riebe, M.A. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl von Prof. Christian Reuter „Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit“ (PEASEC) im Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt. Sie ist Mitarbeiterin im BMBF-Projekt CYWARN (2020-2023, BMBF) zu „Entwicklung von Strategien und Technologien zur Analyse und Kommunikation der Sicherheitslage im Cyberraum“.
Sie promoviert interdisziplinär in der Informatik zur Technikfolgenabschätzung von Dual-use Technologien und verbindet Ansätze aus der Technikfolgenabschätzung, Kritischer Sicherheitsforschung und Mensch-Computer Interaktion.

  • Webseite: https://peasec.de/team/riebe/
  • Killerroboter, Künstliche Intelligenz und Kryptographie: Regulierung und Design von Dual-use Technologien
Theresa Hannig

Theresa Hannig studierte Politikwissenschaft (mit VWL und Philosophie im Nebenfach) und arbeitete als Softwareentwicklerin, Projektmanagerin für PV Anlagen und Lichtdesignerin bevor sie sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte.
In ihren Geschichten erzählt sie von der Zukunft unserer Gesellschaft in Hinblick auf Überwachung, KI und Klimawandel. Außerdem beschäftigt sie sich mit grundlegenden Fragen des menschlichen Zusammenlebens: Was macht uns zum Menschen? Wie gehen wir mit Schuld um? Wie wollen wir in Zukunft leben?
Hannigs Romane werden als Schullektüre im Deutsch- und Ethikunterricht der 9.-13. Jahrgangsstufe gelesen.
Mit ihrem Projekt #wikifueralle engagiert sie sich für mehr Sichtbarkeit von Frauen und nicht-binären Menschen in der deutschsprachigen Wikipedia. Mit ihrem Projekt #fantastischeFRAUEN untersucht sie, wie hoch der Anteil der Autor*innen in der deutschsprachigen fantastischen Literatur ist.

  • Komm nach Pantopia, hier sind alle willkommen!
Thomas Reinhold

Thomas Reinhold ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Fachgebiet Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC) der Technischen Universität Darmstadt. Er befasst sich mit IT-gestützten Möglichkeiten für Rüstungskontrolle militärischer Aktivitäten und Abrüstung im Cyberspace sowie den Problemen einer Militarisierung von Künstlicher Intelligenz.

  • Webseite: https://peasec.de/team/reinhold/
  • Keynote FIfFKon22 „make install peace – Impulse für den Frieden“